Bereitschaftstasche

 

Nach oben
HUGP
Minimedizinbox
Survival-Kit

 

Eine Bereitschaftstasche ist darauf ausgerichtet einen ganzen Tag in freier Natur in absoluter Autarkie verbringen zu können. Es ist nicht erforderlich Kontakt zu Menschen, Gaststätten, Geschäften oder Versorgungseinrichtungen zu haben. So gesehen ist eine Bereitschaftstasche also ein Tages-BoB.

Auf welche Art und in welcher Form die Bereitschaftstasche verwendet wird spielt keine Rolle. Sie kann entweder in einem kleinen, bequemen Rucksack oder in einer Gürteltasche untergebracht sein. Die Unterbringung in einer Plastiktüte schließen wir hier einmal kategorisch aus, obwohl auch das möglich ist.

   

 

In (an) der Bereitschaftstasche befindet sich immer die selbe Grundausrüstung. Diese besteht aus den Bereichen

  1. Hab-Und-Gut-Päckchen (HUGP)

  2. Minimedizinbox

  3. Survival-Kit

  4. Abwehr gegen Mensch und Tier

  5. Unter jeder Bedingung Feuer erzeugen

  6. Dokumentation und Kommunikation

  7. Wasser organisieren und trinkbar machen

  8. sichere Navigation

  9. seriöses Licht

  10. Nahrung und Nahrungsaufnahme

  11. einfacher Regenschutz

  12. einfacher Sonnenschutz

  13. akzeptable Hygiene

So ausgerüstet ist der Träger der Bereitschaftstasche in der Lage so gut wie jede Situation positiv zu lösen. Eine Bereitschaftstasche ist bestens geeignet um Tagesmärsche, Besorgungsfahrten, Beobachtung- oder Erkundungstouren durchzuführen. Das leichte Gepäck für Tagestouren.

Auf Wanderungen und Märschen ist die Bereitschaftstasche immer ein zuverlässiger Begleiter.

Im Erfordernisfall ist die Bereitschaftstasche permanent am Körper zu tragen, sobald der SO verlassen wird.

 


Die genaue Liste erhält der S&P-Prepper von S&PP.

 

Home | HUGP | Minimedizinbox | Survival-Kit

Stand: 16.08.15