HUGP

 

Nach oben

 

HUGP ist eine Abkürzung für "Hab-Und-Gut-Päckchen"

Eine HUGP enthält keine bestimmten Waren oder Ähnliches. Im HUGP befinden sich zwei Datenträger, zum einen eine SD-Karte und zum anderen ein USB-Stick.

     

 

Auf beiden Datenträgern sind die selben Daten gespeichert. Die Daten stellen sich aus Kopien und Scanvorlagen folgender Dinge zusammen (ohne darauf beschränkt sein zu müssen):

  • Personalausweis
  • Reisepass
  • Persönliche Dokumente
  • Nachweise
  • Vollmachten
  • Allgemeine Verträge
  • Bilder der Wohnung / des Hauses (Zustand + Inhalt)
  • Lageplan der Immobilie/n
  • Bilder der Wertgegenstände + Kaufnachweise
  • Bilder der Fahrzeuge (Zustand)
  • Kopie von Fahrzeugbrief und -schein
  • Grundbuchauszüge
  • Rentenunterlagen
  • Wertpapiere
  • Depotnachweise
  • Zugang Bankschließfach
  • Bausparverträge
  • Kreditverträge/Leasingverträge
  • Immobilienfinanzierung
  • Impfausweis
  • Krankenkasse
  • Versicherungspolicen
  • Testament
  • Medikamentenliste
  • Bilder Edelmetall + Kaufnachweise

Die Datenträger werden zweimal komplett mit Alufolie umwickelt (EM-Schutz). Hierbei ist darauf zu achten daß die Kontakte speziell geschützt sind. Die Alufolie darf auf keinen Fall in direkten Kontakt dazu kommen.

Zu guter Letzt werden die beiden Datenträger zusammen wasserdicht vakuumiert und beschriftet. Zur Sicherheit werden zwei solche HUGP hergestellt. Ein HUGP wird im Bereitschaftsgürtel, ein HUGP sicher außerhalb des Heims deponiert.

Egal aus welchem Grund das Heim schnell verlassen werden muß, ein Nachweis aller Besitztümer ist immer zur Hand. Kontakt mit Versicherungen, Krankenkassen, Konsulaten, Ämtern, etc. kann deutlich leichter aufgenommen werden als mit leeren Händen.

Die Daten auf den Datenträgern sollten natürlich verschlüsselt werden, um Missbrauch durch Zufallsfinder oder einfache Räuber zu verhindern.


 

Home

Stand: 16.08.15